Stellt euch vor, ihr habt die Samenkörner einer Pflanze in die Erde gelegt, von der ihr wisst, dass sie wunderbare Blüten hervorbringt, aber ihr wisst nicht, dass sie nur alle hundert Jahre blüht. Solche Pflanzen sind sehr selten, aber es gibt sie. Ihr wartet also, unruhig, nervös… Eure Ungeduld beweist nur, dass ihr die Natur dieser Pflanze, die so wunderbare Blüten hervorbringt, nicht kennt. Dann gibt es andere Samenkörner, aus denen die Blüten schon nach einigen Wochen hervorwachsen. Natürlich gefällt euch das besser, diese Blumen sind aber auch alltäglicher.
Jede Tätigkeit, der ihr nachgeht, ist wie ein Samenkorn, das ihr in die Erde legt. Wenn ihr schnell Ergebnisse erzielt, seid ihr zufrieden; doch fragt euch ab und zu, ob die Samenkörner, die so schnell aufgehen, die besten sind. Oft ist das Gegenteil der Fall.

Omraam Mikhael Aivanhov

 

Jeder Gedanke muss Licht in die Vernunft des Menschen produzieren.

Beinsa Duno

 

… die höhere Entwicklung der Seele beginnt dann erst, wenn man sich über die kleinste Blume, über das kleinste Blumenblatt, über das unscheinbarste Käferchen oder Würmchen so wundern kann wie über die größten kosmischen Vorgänge.

Rudolf Steiner

Glaubt nicht, dass ihr außerhalb von euch etwas entdecken werdet, was ihr nicht zuvor in euch gefunden habt. Ja, denn selbst an allem, dem man im Äußeren begegnet, geht man vorbei, ohne es zu bemerken, wenn man es nicht bereits im Inneren gefunden hat. Je eher ihr deshalb Schönheit im Inneren findet, desto mehr werdet ihr sie auch um euch herum entdecken. Ihr denkt vielleicht, weil ihr sie zuvor nicht gesehen habt, sei sie auch nicht da gewesen. Doch, sie war da, aber ihr habt sie nicht gesehen, weil in euch selbst etwas gefehlt hat. Nun, da ihr die Schönheit in euch entdeckt habt, seht ihr sie auch im Äußeren.
Alles, was wir in der äußeren Welt sehen können, ist nur eine Widerspiegelung unserer inneren Welt. Erwartet also auch nicht, der Liebe, Weisheit, Reinheit oder Wahrheit oder sonst etwas zu begegnen, wenn ihr euch nicht zuvor bemüht habt, diese in euch zu suchen und zu entwickeln.

Omraam Mikhael Aivanhov

Rudolf Steiner